Vor welchen Mauern stehen Sie? Von welchen Alltagsproblemen werden Sie immer wieder in eine Sackgasse geleitet? In manchen Unternehmen gibt es regelrechte Wendehammer, in denen jene Mitarbeiter und Führungskräfte, die kreative Ideen und innovative Konzepte haben, umkehren müssen. Dabei war der Weg zunächst so vielversprechend! Sie hatten mit ihrem Team Fahrt aufgenommen, doch plötzlich ist der Weg versperrt. Mauern einzureißen ist mühevolle, schweißtreibende Arbeit: Machen Sie es doch wie beim Parcours! Machen Sie die Mauer zu ihrem Partner!

Was im Clip so leicht aussieht, ist Strategie und Training!

Überblicken Sie die Situation? Haben Sie die Mauer schon einmal genauer angesehen? Geben Sie sich nicht damit zufrieden vor einer Mauer zu stehen! Was macht die Mauer aus? An welchem Stein können Sie sich hochziehen? An welcher Stelle müsste es doch eigentlich mit etwas Anlauf gehen? Nutzen Sie schon den ganzen Raum? Nutzen Sie den Schwung? Manchmal heißt es, elegant den Kopf einziehen und mit einer Flugrolle auf der anderen Seite landen.

Wer sich im Parcours bewegt, ist Künstler der effizienten Fortbewegung. Es geht um fließende Bewegungen und Kontrolle, Selbstbeherrschung und Flexibilität.

Wo die einen eine Mauer sehen, sehen Sie einen Weg!

Bild: Rave NIK