Klare Absprachen!  Sie haben sich vorher abgestimmt.  Kommunikation ist nur mit Zeichensprache möglich. Jetzt über Grundsatzfragen zu diskutieren kostet wertvolle Zeit und schafft meist nur Verwirrung. Alle kennen die 31 Tauchzeichen.  In welche Richtung? Du führst und du folgst ihm. Während des Tauchgangs kann nicht diskutiert werden.  Entscheidungen, die jetzt getroffen werden, waren im Vorfeld bereits besprochen. Die Rollen und Aufgaben während des Tauchgangs sind klar, im Zweifel folgen alle der Teamleitung.

Ein Tauchgang ist ein festgelegter Prozess: von der Planung, den Vorabsprachen und dem Sicherheitscheck der Ausrüstung über den Abstieg und das Zielareal bis hin zum Aufstieg und der Reflexion nach dem Tauchgang. Das Team kennt den Prozess. Sie wissen, in welcher Phase sie sich befinden. Für substanzielle Kritik und Diskussionen ist Zeit bei der Planung. Unterschiedliche Sichtweisen und Bedenken sind hier willkommen.  Sie sind sogar die Voraussetzung, damit Absprachen getroffen werden können. Es sind die Unterschiede und Differenzen, die vom ganzen Team gemeinsam verstanden und getragen werden, die aus Einzelkämpfern ein Team machen.

Dagegen ist der Tauchgang schon fast Routine. Jeder kennt die Fertigkeiten, die eigenen, aber auch die der anderen. Was jetzt zählt, ist die Verlässlichkeit. Sind die Absprachen klar? Werde ich unzweifelhaft verstanden? Erreichen wir unser Ziel? Müssen wir noch einmal auftauchen? Was lief gut? Wo gab es Missverständnisse? Diskussionen brauchen einen Raum und können nicht bei einem Druck von 35 m Wassersäule geführt werden.

Tauchzeichen

Bild: metha1819